Seminare Versicherungsrecht

Aus- und Weiterbildung im Versicherungsrecht

Schadenablehnung in der Haftpflichtversicherung

"Das ist ein Eigenschaden, wir lehnen ab."

"Sie haben die Nachbesserungsbegleitschäden nicht eingeschlossen - daher kein Versicherungsschutz."

"Das ist keine Gefahr des täglichen Lebens - daher keine Deckung."

"Gefahrerhöhung liegt vor - wir leisten nicht."

"Der Kunde hat keine erweiterte Produktehaftpflichtversicherung."

 

Kennen Sie diese Aussagen? Im Seminar lernen Sie, Ablehnungen in der Haftpflichtversicherung systematisch zu prüfen und die richtige Argumentation gegenüber dem Versicherer zu finden. Der Autor des Kommentars zu den AHVB/EHVB gibt wertvolle Hintergrundinformationen und Tipps.

 

Schwerpunkte:

  • Systematische Deckungsprüfung
  • Vorsatz, Inkaufnahme, bewusstes Zuwiderhandeln
  • Gewährleistung, Herstellungs- und Lieferklausel
  • Allmählichkeitsausschluss
  • Tätigkeitsausschluss
  • Weitere praxisrelevante Ausschlüsse
  • Auslegung der Bedingungen anhand von OGH Urteilen
  • Versichertes Risiko
  • Besonderheiten in der Privathaftpflichtversicherung
  • Besonderheiten in der Betriebshaftpflichtversicherung

Unfall intensiv – Auslegung, Urteile, Spezialwissen

Die Unfallversicherung war in letzter Zeit häufig Inhalt von Entscheidungen des OGH. Daraus ergeben sich Argumentationspotentiale für den Schadenfall, aber auch wichtige Hinweise darauf, was man bei der Produktauswahl und bei der Produktgestaltung beachten muss. Der Autor des ersten Kommentars zu den österreichischen AUVB gibt dazu wertvolle Hintergrundinformationen und Tipps.

 

Schwerpunkte:

  • Auslegung der Bedingungen anhand von OGH Urteilen
  • Relevante Produktunterschiede
  • Unfallbegriff und Unfallfiktion
  • Ausschlüsse
  • Berufs- und Freizeitrisiken
  • Dauerinvalidität
  • Mitwirkung von Vorerkrankungen und Gebrechen/Vorinvalidität

Ihr Vortragender: Ewald Maitz, MLS